Logo und Kopfillustration

Navigationsmenü

textbeginn

Unterstützte Kommunikation

Als „Unterstützte Kommunikation“ bezeichnet man die Aufgabe, Menschen ohne Lautsprache zu einer Kontaktaufnahme mit der Umwelt zu ermuntern und sie dabei zu unterstützen. BIGmack & Co. schaffen Anreize, sich überhaupt ausdrücken zu wollen. Sie finden diese Geräte unter dem Stichpunkt Kommunikationsanbahnung.

Mit komplexeren Systemen, wie etwa „The Grid “ können mithilfe von Bildkarten vollständige Sätze gebildet und mit synthetischer Stimme ausgegeben werden. Geräte wie etwa der Lightwriter sprechen beliebige Worte oder Sätze, die über eine Buchstabentastatur frei eingegeben werden können. Solcherlei Systeme finden Sie im Menü unter Kommunikationshilfen

zum Seitenanfang

Kommunikationsanbahnung

Es ist eine große Aufgabe, Menschen, die über keinerlei Kommunikationsmöglichkeiten verfügen aus ihrer Isolation herauszuholen. Zum Einstieg eignen sich bunte Buttons oder Schalter, die Audiodateien abspielen oder Spielzeuge in Betrieb setzen können.

Ist der Anfang geschafft, können Kommunikationshilfen, mit denen sich ganze Sätze formulieren lassen, eingesetzt werden.

BIGmack Taster & Step–by–Step

BIGmack — die „sprechende Taste“ steht am Beginn der Unterstützten Kommunikation. Sobald die Taste ausgelöst wird, spielt BIGmack eine zuvor aufgenommene Audiodatei, die bis zu 75 Sekunden lang sein kann. BIGmack ist in verschiedenen Farben erhältlich und wird mit einer durchsichtigen Tastenkappe geliefert, so dass man beliebige Symbole, Buchstaben oder Bilder auf der Taste befestigen kann.

LITTLEmack ist der kleine Bruder des BIGmack. Der Taster verfügt über eine geneigte Taste, mit einem kleineren Durchmesser (6 cm). Der Funktionsumfang ist gleich.

Step–by–Step wird im gleichen Gehäuse geliefert wie BIGmack oder LITTLEmack. Allerdings bietet der Step–by–Step die Möglichkeit, die Aufnahmezeit in beliebig viele Stücke zu splitten, die der Reihe nach abgerufen werden können.

Zm Internetauftritt des Herstellers Ablenet

zum Seitenanfang

i–Talk2

i–Talk2 hat zwei Tasten, die jeweils eine vorher aufgezeichnete Nachricht abspielen. Jede Nachricht darf bis zu 8,5 Sekunden lang sein. Jede Taste kann auch einzeln mit angepasstem Spielzeug verbunden werden.

Zm Internetauftritt des Herstellers Ablenet

zum Seitenanfang

Kommunikationshilfen

Menschen ohne verständliche Lautsprache können mit entsprechenden Programmen oder Geräten in die Lage versetzt werden, ihr Belange selbstständig wahrzunehmen. Einkäufe, Restaurantbestellungen, selbst ein Friseurbesuch wird durch Sprachausgabe zum überwindbaren Hindernis.

Komplexe Systeme wie TouchSpeak oder TypeSpeak bilden vollständige Sätze aus Bild oder Worttafeln. Tastaturmodelle, wie etwa der Lightwriter eignen sich zur schriftsprachbasierten Kommunikation.

Lightwriter SL40

Der Lightwriter SL40ist ein Gerät zur schriftsprachbasierten Kommunikation. Er ist besonders handlich (etwa DIN A5) und leicht zu bedienen.

Über 48 Tasten können Textnachrichten eingegeben werden, die auf zwei Sichtfeldern erscheinen, so dass die Mitteilungen auf beiden Seiten der Maschine gelesen werden können. Außerdem kann der eingegebene Text von einer synthetischen Stimme vorgelesen werden.

Bis zu 500 häufig benutzte Wörter und Sätze können im Lightwriter gespeichert und mittels Tastenkombination abgerufen werden.

Für motorisch eingeschränkte Personen ist eine Fingerführung erhältlich, außerdem kann der Lightwriter auch mithilfe des so genannten Scannings bedient werden, so dass ein einzelner Taster zur Bedienung ausreicht.

Zu den Produktinformationen des Herstellers Abilia

zum Seitenanfang

TouchSpeak

Das Programm TouchSpeak ermöglicht Personen die lautsprachlich eingeschränkt sind, die Kommunikation in verschiedenen Alltagssituationen. Hinter verschiedenen Feldern auf einem Touchscreen verbergen sich Sätze und Worte, die beim Antippen abgespielt werden. Die Felder sind zu Tafeln zusammengefasst und nach Situationen geordnet. Die vorgefertigten Tafeln können durch eigene Kreationen ergänzt werden.

TouchSpeak läuft auf handlichen Geräten, die für den Außeneinsatz geeignet sind.

Zu den Produktinformationen des Herstellers Phoenix Software

zum Seitenanfang

TypeSpeak

TypeSpeak ist eine schriftbasierte Kommunikationshilfe, die über ein symbolunterstütztes Vokabular verfügt. Daher eignet sich das Gerät auch für Menschen, die eine Schwäche im Bereich der Schriftsprache haben. Die Eingabe kann außerdem über eine Scanning–Funktion erfolgen. Nach dem Eingeben der Wörter wird der Text auf Knopfdruck laut vorgelesen, dafür steht eine männliche und eine weibliche Stimme zur Verfügung. TypeSpeak ist besonders klein und handlich.

Zu den Produktinformationen des Herstellers Phoenix Software

zum Seitenanfang

SeeTech–Augensteuerung

Die Kommunikationslösung SeeTech mit Augensteuerung ist speziell konzipiert für Menschen die nur noch die Augen bewegen können. Das Kernstück der Anlage kann zur Kommunikation und zur Steuerung des Umfelds verwendet werden. Dabei ist das Gerät nicht ortsgebunden, es kann auch mobil betrieben, etwa an einem Elektro–Rollstuhl montiert werden.

Die verwendete Software arbeitet mit Tafeln auf denen Bilder, Wörter oder Symbole mit Audiodateien oder Steuerbefehlen hinterlegt sind. Beim Auslösen werden die verknüpften Daten abgespielt. Alle Tafeln können selbst gestaltet und in beliebiger Reihenfolge angeordnet werden. Außerdem kann man beliebige Texte mithilfe eines Tastaturwerkzeuges eingeben.

Die Augensteuerung selbst ist äußerst exakt und muss dank ihres hohen Toleranzbereiches nur selten nachkalibriert werden. Zum Auslösen der Felder wird ein Punkt auf dem Bildschirm mit den Augen fixiert und dann geblinzelt. Auch Befehle zur Umfeldsteuerung können in das System integriert werden.

Zu den Produktinformationen des Herstellers HumanElektronik

zum Seitenanfang

© HumanSystem GmbH — Kuhredder 17 — 22397 Hamburg — 040-430 73 00
Alle aufgeführten Warenzeichen, in Form von Wort- oder Bildmarken sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.