Logo und Kopfillustration

Navigationsmenü

textbeginn

Geräte zur Umfeldkontrolle

Auch eine starke körperliche Einschränkung muss nicht bedeuten, dass man rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen ist. Vielfach lässt sich mit einem geeigneten Umfeldkontrollsystem zumindest ein Zustand herstellen, der es dem behinderten Menschen ermöglicht, selbständig zu Telefonieren, Fernseher oder Radio zu bedienen, Türen und Fenster zu öffnen, ja sogar im Internet zu surfen. Besuchen Sie hierzu auch unsere Seite mit häufig gestellten Fragen

Wir empefehlen:

Pilot

Im Mittelpunkt vieler Versorgungen steht der Pilot. Dabei handelt es sich um eine Fernbedienung mit Spracherkennung für Personen, die in der Bewegungsfähigkeit ihrer Hände stark eingeschränkt sind, wie zum Beispiel hochgradig Querschnittgelähmte, MS–Patienten, Muskelkranke oder auch Senioren. Der Pilot setzt gesprochene Worte in Infrarot- oder Funksignale um, mit denen Fernseher, Videorecorder, Lampen, Telefone und vieles mehr bedient werden können.

Mit Hilfe spezieller Infrarot– oder Funkempfänger können Tür– und Fensteröffner, Rollläden, Fahrstühle, Rufeinrichtungen und ähnliches über den Pilot bedient werden.

Es ist möglich, über spezielle Schnittstellen den Pilot zur Bedienung der Nebenfunktionen von elektrischen Rollstühlen zu verwenden. So lässt sich die Sitzverstellung ebenso per Sprache steuern, wie Licht oder Blinker. Sollten Sondersteuerungen erforderlich sein, werden diese von uns angefertigt. So entsteht eine Anlage, die vollständig an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst ist.

Der Pilot ist in drei Versionen erhältlich:

Pilot one

Pilot one ist das Basismodell. Die Bereiche Unterhaltungselektronik, Blattwendegerät, Bett, Telefon, Lampe, Jalousie sowie Hilfe sind werkseitig eingerichtet und können nicht verändert werden. Das Gerät sendet Infrarot–Signale.

Pilot plus

Pilot plus hat zusätzlich zur Basisversion weitere Befehle bereits programmiert — zum Beispiel Klimaanlage, Fenster oder Ventilator. Außerdem kann der Funktionsumfang mithilfe der mitgelieferten Software verändert werden, um das Menü individuell anzupassen.

Pilot pro

Pilot pro kann ebenfalls im Funktionsumfang verändert werden. Der wesentliche Unterschied zum plus–Modell: pro verfügt zusätzlich zum Infrarot auch über einen Funksender, sowie eine serielle und parallele Schnittstelle.

Zur Internetpräsenz des Herstellers Sybility

© HumanSystem GmbH — Kuhredder 17 — 22397 Hamburg — 040-430 73 00
Alle aufgeführten Warenzeichen, in Form von Wort- oder Bildmarken sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.